Team

Tina Adam (40 %)

Projektassistentin

Als Projektassistentin bin ich in erster Linie für den Rauchstoppwettbewerb zuständig. Ich unterstütze ebenfalls die Geschäftsführerin in der Organisation der jährlichen AT-Tagung und schaue, dass die Adressen in der Datenbank à jour bleiben.

 

Thomas Beutler (80 %)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Das Sammeln, Verarbeiten und Weiterleiten von Informationen ist mein Business. Nicht nur innerhalb des Teams sondern auch gegen Aussen. Falls Sie also Fragen zu Themen rund um den Tabak haben, fragen Sie mich.

 

Silvia Buechler (70 %)

Projektleiterin und Operative Leiterin

Ich leite die beiden Projekte „Rauchen - Intervention in der zahnmedizinischen Praxis“ und „Raucherberatung in der Apotheke“. In dieser Funktion schule ich auch Gesundheitsfachleute in der Beratung von Raucherinnen und Rauchern. Zusätzlich zu meinen Aufgaben in den beiden Projekten, die beide Teile des Nationalen Rauchstopp-Programms sind, nehme ich Aufgaben auf Leitungsebene des Gesamtprogramms wahr.

 

Annekatherina Burkhalter (50 %)

Projektleiterin

Im Rahmen des Nationalen Rauchstopp-Programms (NRP) leite ich zwei Projekte: „Frei von Tabak“ für die Ärzteschaft (50 %) und „Rauchstopp-Beratung für Diabetes- und Herz-Kreislauf-Kranke“ (50 %), letzteres wird bei der Schweizerischen Herzstiftung als Teil des NRP umgesetzt. Für „Frei von Tabak“ organisiere ich nebst den Kursen seit 16 Jahren jährlich ein Clinical Update für Ärztinnen und Ärzte zur Behandlung der Tabak- und Nikotinabhängigkeit.

 

Verena El Fehri (100 %)

Geschäftsführerin

Als Geschäftsführerin habe ich die Verantwortung für die Planung, Durchführung, Kontrolle und Evaluation aller Tätigkeiten der AT. Die Projektarbeiten, welche die AT für das Nationale Rauchstopp-Programm und das Experiment Nichtrauchen erfüllt, müssen koordiniert werden. Die mehrjährige Erfahrung im Kampf gegen den Tabakmissbrauch sowie mein Engagement auf nationaler und internationaler Ebene ermöglichen es mir, die Arbeiten der kantonalen Fachstellen mit Rat und Tat zu unterstützen.

 

Karin Erb (80 %)

Projektleiterin

Meine Aufgabe besteht darin, zusammen mit dem Team die Aufgaben des Experiments Nichtrauchen während des ganzen Wettbewerbs zu planen und zu erledigen. Dazu gehören beispielsweise alle Informationen und Drucksachen für die Schulklassen, die Homepage und die Information und Unterstützung der regionalen Fachstellen, die das Experiment Nichtrauchen vor Ort betreuen.

 

Wolfgang Kweitel (80 %)

Kommunikationsmanager Politik

Mein Fachgebiet ist Public Affairs. In diesem Zusammenhang stehe ich im Kontakt mit unseren Partnerorganisationen, unterstütze diese und koordiniere unsere Arbeit. Eine zentrale Aufgabe ist die Kampagnenarbeit der Allianz für ein starkes Tabakproduktegesetz. Zu meinem Bereich gehören auch die politische Öffentlichkeitsarbeit und ein politisches Monitoring.

 

Adrian Schär (100 %)

Projektassistent

Meine Hauptaufgaben sind vor allem mit dem Projekt Experiment Nichtrauchen verbunden. Ich bin Kontaktperson für Lehrer und Schüler, nehme Anmeldungen und Abbrüche entgegen und bin für Versände und Bestellungen zuständig. Bei einem nationalen Projekt mitzuhelfen, macht mir Spass!

 

Jacqueline Schmid (40 %)

Projektleiterin

Ich bin vorwiegend für die Planung und Durchführung des Rauchstopp-Wettbewerbs verantwortlich. Meine Aufgaben bestehen darin, die Produktion und den Versand der Wettbewerbsmaterialien zu koordinieren, mit den verschiedenen kantonalen Fachstellen zusammenzuarbeiten und die Wettbewerbsteilnehmer/-innen mit Informationen zu bedienen. Weiter bin ich für das Redigieren von Texten sowie für die Betreuung der Website zuständig.

 

Priska Tüscher (40 %)

Office Managerin

Ich bin zuständig für die Buchhaltung und die Personaladministration. Meine Hauptaufgaben sind die Bezahlung der Rechnungen und die Verbuchung aller Ein- und Ausgaben. Dazu kommen die MWST-Abrechnungen und alle Arbeiten im Zusammenhang mit dem Jahresabschluss. Ausserdem erledige ich alle administrativen Arbeiten rund um Lohn und Personal.

 

rauchstopplinie

rauchstopp wettbewerb