Der Verkaufspreis spielt eine untergeordnete Rolle beim Schmuggel.

Der illegale Handel mit Zigaretten ist in den Ländern am höchsten, in denen die Zigaretten billig sind und der Schmuggel auf keine grossen Hindernisse stösst. Dies belegt eine Studie der Internationalen Union gegen Tuberkulose und Lungenkrankheiten.

 

Länder mit hohem Einkommen, in denen die Zigaretten teurer sind, weisen einen tieferen Marktanteil von illegalen Zigaretten auf als Länder mit mittlerem oder tiefem Einkommen, in denen die Zigaretten billiger sind.

Einkommensgruppen Marktanteil an illegalen Tabakwaren
Staaten mit niedrigem Einkommen 17%
Staaten mit mittlerem Einkommen 12%
Staaten mit hohem Einkommen 10%

 

Den höchsten Marktanteil an illegalen Tabakwaren hat Georgien mit 50 Prozent, gefolgt von Usbekistan, Bosnien-Herzegowina, Albanien und Bolivien mit einem Anteil von 40 oder mehr Prozent.

Aus dieser Studie ergeben sich folgende Schlüsse:

  • Unterschiedliche Preisniveaus zwischen Ländern können im Grenz- und Tourismusverkehr den Schmuggel im kleinen Umfang durch Einzelpersonen oder kleine Banden beleben. Solche Veränderungen haben nur einen geringen Einfluss auf die Einnahmen der Tabaksteuer.
  • Ins Gewicht fällt hingegen der weltweite Schmuggel im grossen Umfang. Hier spielen Faktoren wie informelle Vertriebswege, organisierte Kriminalität, Beteiligung der Tabakindustrie und Korruption eine grössere Rolle als die Preisniveaus. Die Verluste für die Tabaksteuer sind erheblich.

In der Schweiz fehlen die Voraussetzungen für einen Schmuggel im grossen Umfang. Weder ist die Korruption weit verbreitet noch wird der Verkauf geschmuggelter Zigaretten geduldet. Deshalb ist die Annahme unbegründet, Erhöhungen der Tabaksteuer um zwanzig Prozent oder mehr würden zu einem Aufschwung des Zigarettenschmuggels führen.

 

Quellen

Luk Joossens, David Merriman, Hana Ross, Martin Raw, How Eliminating the Global Illicit Cigarette Trade Would Increase Tax Revenue and Save Lives, International Union Against Tuberculosis and Lung Disease, Paris 2009, www.vitalstrategies.org/publications.

 

Stand: Juli 2016

rauchstopplinie

rauchstopplinie