Tabaksteuer: Kurzsichtiger Entscheid des Nationalrates nimmt dem Bundesrat ein Tabakpräventionsmittel

Die Krebsliga Schweiz, die Lungenliga Schweiz, die Schweizerische Herzstiftung, Sucht Schweiz und die Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention Schweiz sind enttäuscht vom Entscheid des Nationalrates, dem Bundesrat keine neue Kompetenz zur Erhöhung der Tabaksteuer übertragen zu wollen.

Medienmitteilung: Erhöhungen der Tabaksteuer sind nötig

Morgen behandelt der Nationalrat die Änderung des Tabaksteuergesetzes. Nicht vorgesehen ist eine Erneuerung der Kompetenz des Bundesrates zur Erhöhung der Tabaksteuer. Dies bedauern die Krebsliga Schweiz, die Lungenliga Schweiz, die Schweizerische Herzstiftung, Sucht Schweiz und die Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention Schweiz, denn hohe Tabaksteuern stellen eine wirksame und kostengünstige Präventionsmassnahme dar.

Medienmitteilung: Wirksamer Schutz der Kinder und Jugendlichen vor Tabakkonsum rückt in weite Ferne

National- und Ständerat finden, dass die wenigen heute geltenden Einschränkungen für Tabakwerbung genügen. Dabei verkennen sie jedoch, dass die omnipräsente Tabakwerbung insbesondere auf Kinder und Jugendliche einen grossen Einfluss hat – und oft auch auf diese ausgerichtet ist.

Medienmitteilung: Für eine starke Tabakprävention

In der Wintersession soll die Politik sich für ein starkes Tabakproduktegesetz einsetzen und dem Bundesrat ermöglichen, die Tabaksteuer anzuheben. Dafür sprechen präventionspolitische und gesundheitsökonomische Gründe, wie die Allianz für ein starkes Tabakproduktegesetz heute in Bern an ihrer Medienveranstaltung aufgezeigt hat.

Experiment Nichtrauchen setzt Fragezeichen hinter Tabakwerbung

Tabakkonzerne bewerben Jugendliche, an Musikfestivals ebenso wie im Internet. Mit Experiment Nichtrauchen schärfen Jugendliche ihren Blick für die Tabakwerbung. Der Wettbewerb richtet sich an Schulklassen und bestärkt Jugendliche, rauchfrei zu bleiben.

rauchstopplinie

rauchstopplinie