Tabakproduktegesetz darf nicht zu einer Farce werden

Morgen diskutiert die nationalrätliche Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit über das neue Tabakproduktegesetz. Nur wenn sie dem Nationalrat davon abrät, dem Ständerat zu folgen und die Vorlage an den Bundesrat zurückzuweisen, ist ein echter und umfassender Schutz der Jugendlichen vor dem Einstieg ins Rauchen möglich.

Medienmitteilung: Zurich Film Festival setzt weiterhin auf Tabak

Das Zurich Film Festival setzt leider auch dieses Jahr auf Tabak-Partner, je einem internationalen Zigaretten- und Zigarrenproduzenten. Für Fachleute und Organisationen, die täglich mit den Folgen des Tabakkonsums konfrontiert sind, ist eine solche Zusammenarbeit nicht nachvollziehbar.

Experiment Nichtrauchen umfasst auch die E-Zigaretten

Der Konsum von E-Zigaretten kann Jugendliche zum Zigarettenrauchen führen. Dies zeigt eine neue Studie. Der Schulklassenwettbewerb Experiment Nichtrauchen informiert deshalb über alle Arten des Nikotinkonsums. Lehrerinnen und Lehrer können ihre Klassen ab sofort zum Wettbewerb anmelden.

Medienmitteilung: Bündner Parlament bekräftigt Schutz vor Passivrauchen

Mit 95 zu 15 Stimmen hat sich der Grosse Rat des Kantons Graubünden gegen die Absicht seiner Kommission für Gesundheit und Soziales gestellt, die Uhr beim Passivrauchschutz zurückzudrehen. Nach dem Willen der Kommission hätten Personal und Gäste von kleineren Restaurants erneut dem tödlichen Tabakrauch ausgesetzt werden dürfen.

Medienmitteilung: Attraktiver Rauchstoppwettbewerb

1877 Personen machten am Rauchstoppwettbewerb 2016 mit. 43 Prozent haben ihn erfolgreich abgeschlossen. Als Hauptpreise hat das Nationale Rauchstopp-Programm 20 mal 500 Franken verlost.

rauchstopplinie

rauchstopplinie

feed-image Feed-Einträge