Fragwürdige PR von Philip Morris in der Schweiz zu IQOS

Nach einem Entscheid der U.S. Food and Drug Administration (FDA) bewirbt der Zigarettenmulti Philip Morris International (PMI) den IQOS als Produkt mit geringerer Schadstofferzeugung, verschweigt jedoch, dass er ein geringeres Gesundheitsrisiko nicht nachweisen kann. Die Kommunikation von PMI fügt sich damit nahtlos in das bisherige Verhalten der Tabakmultis ein, welche die verheerenden gesundheitlichen Risiken von Tabakprodukten verharmlosen.

Sommerlektüre

Mit dem bevorstehenden Sommer und den Ferien werden wir etwas mehr Zeit zur Verfügung haben um uns mit der Lektüre von interessanten Texten zu beschäftigen.

Referendum in Genf gescheitert: Passivrauchschutz gilt für E-Zigaretten

Für E-Zigaretten gelten im Kanton Genf zukünftig die gleichen Regeln wie für Zigaretten:

  • Mindestverkaufsalter von 18 Jahren,
  • Keine Aussen- und Kinowerbung,
  • Kein Konsum in geschlossenen öffentlichen Räumen, ausgenommen unbediente Fumoirs.

Aromatisierte Zigaretten verbieten

Nationalrat Benjamin Roduit (CVP/VS) hat, zusammen mit Ratskollegen und -kolleginnen aus allen Fraktionen, eine Motion für ein Verbot von Tabakaromen und -zusatzstoffen eingereicht. Aromen in Tabak- und Nikotinprodukten sind Lockmittel für Jugendliche und sorgen dafür, dass sie die Gesundheitsrisiken unterschätzen.

Experiment Nichtrauchen: Trip nach New York und kreative Schülerinnen und Schüler

2‘227 Schulklassen aus der ganzen Schweiz haben an der 20. Durchführung von Experiment Nichtrauchen teilgenommen – während der Schulschliessung auch von zu Hause aus.

rauchstopplinie

rauchstopplinie