Neue Studie: Stark erhöhtes Lungenkrebsrisiko bereits bei 1 Zigarette pro Tag

Gemäss neuen Forschungsergebnissen steigt das Krebsrisiko mit jeder gerauchten Zigarette, selbst bei leichten Rauchenden.

Das Daffodil Centre stellte gestern eine australische Studie vor, aus der hervorging, dass Tabakrauchen das Risiko für 12 Krebsarten drastisch erhöht und dass einer von sieben derzeitigen Rauchenden im Laufe seines Lebens an Lungenkrebs erkranken wird.

Die Anzahl der täglich gerauchten Zigaretten erhöhte das Krebsrisiko, und selbst "leichte" Raucher und Raucherinnen, die 1-5 Zigaretten pro Tag rauchten, hatten ein fast 10-fach höheres Risiko für Lungenkrebs.

Die Ergebnisse stammen aus der "45 and Up Study" des Sax-Instituts, einer der weltweit grössten kontinuierlichen Längsschnittstudien zu Gesundheit und Alterung, in der über 250.000 AustralierInnenbefragt wurden.

Schauen Sie sich den vollständigen wissenschaftlichen Artikel hier an:

https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1002/ijc.33685

rauchstopplinie

rauchstopplinie